Chirurgische Praxis Alstertal Heegbarg 14 22391 Hamburg Tel: +49 (0) 40 602 30 06
 

Denervation Handgelenk – Nervenkappung Handgelenk – Wilhelm Prozedur – Arthrose Handgelenk -Verschleiss Handgelenk

Handchirurg Dr. Stefan Peters – Handchirurgie – Chirurgische Praxis Alstertal (CPA) – Heegbarg 14 – 22391 Hamburg –       Tel.: +49 40 6023006/7 – info@cpa-pb.de

 

Info

Alle unsere Gelenke altern, wie auch der ganze Mensch. Der Knorpel (Gleitueberzug) verschleisst. Dieser Prozess ist bis dato nicht oder nur unwesentlich zu beeinflussen.

Neben den Hueft, Knie und Fussgelenken sind die Gelenke der Hand haeufig betroffen. Meist macht der Gelenkverschleiss an der Hand/an dem Handgelenk wenig Probleme; die Beweglichkeit und Kraft nimmt etwas ab, gelegentlich treten maessige Schmerzen auf. Dies nimmt ueber viele Jahre langsam zu. Der Patient kommt meist gut zurecht, es bedarf keiner aerztlichen Intervention.

Bei manchen Patienten treten dauerhafte und starke Beschwerden auf, der Alltag ist stark beeintraechtigt.

Die Diagnose ist anhand der handchirurgischen Untersuchung und eines Roentgenbildes sicher und schnell zu stellen.

 

Therapie

Nichtoperativ: Injektion eines Corticoides oder Knorpelsaeure in dass Handgelenk.

Operativ: Durchtrennung der Schmerznerven am Handgelenk. Hierbei werden nur  direkt auf dass Gelenk bezogene, schmerzleitende Nervenaeste durchtrennt. Die Nerven fuer dass Gefuehl und die Muskulatur bleiben (natuerlich) intakt. Der Schmerzreiz ist zwar weiterhin vorhanden, wird aber nicht weitergeleitet. An der Arthrose als solches aendert sich nichts. Es handelt sich hier um einen kleinen, risikoarmen Eingriff, der ausser einigen Narben keine negativen Folgen mit sich bringt.

Probleme:

Nicht jeder Patient profitiert von diesem Eingriff, 10-20% haben weiterhin nicht oder nur unzureichend verringerte Beschwerden.

Der Effekt des Eingriffes laesst nach einigen Jahren oft nach, es treten wieder Schmerzen auf.

 

OP:

In Achselhoehlenbetaeubung oder Narkose Durchtrennung der schmerzleitenden Nerven am Handgelenk.

 

Danach:

Einige Tage Schiene, die dass Handgelenk fixiert. Die Hand kann schon am Tag der Operation wieder benutzt werden. Wenig Schmerzen. Ggf. Physiotherapie. Arbeitsunfaehigkeit 2-4 Wochen.

 

Einschaetzung Dr. Stefan Peters: Eine elegante, wenig belastende Moeglichkeit, die arthroseassoziierten Beschwerden des Handgelenkes deutlich zu bessern. Effekt haelt einige Jahre an. Patienten sind meist mit dem Ergebnis voll zufrieden.

Disclaimer Krankheitsinfos

Die Erläuterungen auf dieser Seite sollen für Sie, werter Patient/in eine Orientierungshilfe sein und Ihnen eine erste Information  geben.

Die Infos haben wir nach bestem Wissen unter Zugrundelegung unserer langjährigen Erfahrung und neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse erstellt.

Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit können wir in dem sich schnell entwickelndem Gebiet der Medizin naturgemäß nicht geben. Auch können andere Ärzte anderer Meinung sein.

Sie werden hier sinnvoll und verantwortungsbewusst informiert. Davon sind wir überzeugt. Trotzdem ermuntern wir Sie, sich  auch anderweitig zu informieren.

 
 
 

  • Dr. med. Stefan Peters
    Handchirurg
    Unfallchirurg
    Chirurg

    Dr. med. Stephan Berg
    Orthopäde
    Chirurg
    Unfallchirurg

  • Widget Twitter

  • Öffnungszeiten

    Montag
    8:30–11:30 + 16:00–17:30
    Dienstag
    8:30–11:30 + 16:00–17:30
    Mittwoch
    8:30–11:30
    Donnerstag
    8:30–11:30 + 16:00–17:30
    Freitag
    8:30–11:30

    Frische Unfälle
    (vom selben Tag):

    Montag bis Freitag 8:00–18:00 Uhr

    … und nach Vereinbarung.

  •