Chirurgische Praxis Alstertal Heegbarg 14 22391 Hamburg Tel: +49 (0) 40 602 30 06
 

Rezidiv KTS – erneutes Auftreten Karpaltunnelsyndrom – Karpaltunnelsyndrom OP erfolglos – Probleme nach Karpaltunnel Operation

Handchirurgie und Chirurg. Orthopädie Chirurgische Praxis Alstertal Hamburg Handchirurg Dr. Stefan Peters Tel. +49-(0)40-6023006 Mail: info@cpa-pb.de

Hier können Sie sich über dass Wiederauftreten eines Karpaltunnelsyndromes und die damit verbundenen medizinischen Möglichkeiten informieren.

 

Info

Weitgehend sicher ist dass Wiederauftreten / weiterbestehen einer Einengung des Mittelnerven nach operativer Therapie bei ca. 1% der operierten.

Bei manchen betroffenen macht sich schon Tage nach der Op eine Verstärkung der Symptome anstatt einer Besserung bemerkbar. Oft dauert es aber auch Jahre, bis eine erneute Nervenenge Symptome verursacht.

Die Symptome entsprechen denen eines einfachen Karpaltunnelsyndromes.

Schwierig ist die Darlegung der Ursachen. Gelegentlich ist wohl die Erst Op nicht sachgerecht erfolgt, Gewebsbrücken über dem Nerven wurden nicht vollständig durchtrennt. Meist jedoch haben sich massive Narben als Folge der Op über dem Nerven gebildet, die diesen erneut einengen.

Wie auch immer, bei der operativen Revision findet man eigentlich immer eine massive Narbenplatte, die den Nerven sanduhrfoermig einengt. Nach Erfahrung des Autors ist es so gut wie unmöglich, von dem Befund bei der operativen Revision auf die eigentliche Ursache des Rezidives zu schliessen.

 

Therapie

Furcht vor einem erneuten Eingriff ist unbegründet. Durch einen solchen werden die in der Regel massiven Nervenstörungen schnell und dauerhaft beseitigt. Falls ein „Rezidiv“ gesichert ist, sollte zügig eine erneute Operation vorgenommen werden. Andere Optionen gibt es nicht!

Operation

Ambulant in örtlicher Betäubung (innovative WALANT Lokalanästhesie möglich)  wird über einen erweiterten Schnitt (der Nerv muss im nichtoperierten Gebiet oberhalb der Hand am Unterarm handgelenknahe zunächst sicher identifiziert werden, bevor er befreit wird)der Nerv freigelegt, die einengenden Narben werden entfernt.

Eine derartige OP ist in den Händen eines erfahrenen Handchirurgen nicht schwieriger oder riskanter als ein Ersteingriff. Dr. Peters empfiehlt, diese Operation nur in Institutionen durchführen zu lassen, die nachvollziehbar Routine mit derartigen Prozeduren haben.

Danach

In der Regel prompte Erholung des nunmehr befreiten Nerven. Schienenruhigstellung fuer ca. 8 Tage. Aufgrund des längeren Schnittes dauert die Wiedererlangung der Funktion/Arbeitsfaehigkeit ca. 2 Wochen länger als bei der Erst OP.

In eigener Sache: Da ein Karpaltunnel Rezidiv relativ selten ist, habe ich zunächst gezögert, hierzu eine eigene Seite zu publizieren. Letztlich schien es mir doch sinnvoll, in der Hoffnung, den wenigen,hiervon betroffenen mit Infos behilflich zu sein und auch Ängste bezüglich der Zweit OP zu nehmen. (Stefan Peters, Dr. med. Handchirurg)

Disclaimer Krankheitsinfos

Die Erläuterungen auf dieser Seite sollen für Sie, werter Patient/in eine Orientierungshilfe sein und Ihnen eine erste Information  geben.

Die Infos haben wir nach bestem Wissen unter Zugrundelegung unserer langjährigen Erfahrung und neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse erstellt.

Eine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit können wir in dem sich schnell entwickelndem Gebiet der Medizin naturgemäß nicht geben. Auch können andere Ärzte anderer Meinung sein.

Sie werden hier sinnvoll und verantwortungsbewusst informiert. Davon sind wir überzeugt. Trotzdem ermuntern wir Sie, sich  auch anderweitig zu informieren.

 
 
 

  • Dr. med. Stefan Peters
    Handchirurg
    Unfallchirurg
    Chirurg

    Dr. med. Stephan Berg
    Orthopäde
    Chirurg
    Unfallchirurg

  • Widget Twitter

  • Öffnungszeiten

    Montag
    8:30–11:30 + 16:00–17:30
    Dienstag
    8:30–11:30 + 16:00–17:30
    Mittwoch
    8:30–11:30
    Donnerstag
    8:30–11:30 + 16:00–17:30
    Freitag
    8:30–11:30

    Frische Unfälle
    (vom selben Tag):

    Montag bis Freitag 8:00–18:00 Uhr

    … und nach Vereinbarung.

  •