Chirurgische Praxis Alstertal Heegbarg 14 22391 Hamburg Tel: +49 (0) 40 602 30 06
 

Dr. med. Stefan Peters

 

Spezialist Handchirurgie – Handspezialist – Spezialist für Handerkrankungen – Operateur Handchirurgie

Handchirurg – Unfallchirurg – Chirurg
Chirurgische Praxis Alstertal Hamburg Poppenbüttel – Tel: 040 602 30 06

 

Bewertung wird geladen…

 

Nach der Approbation 5 Jahre Allgemeinchirurgie in der „Asklepios Klinik St. Georg“ in Hamburg (früher: AK St. Georg).

Facharzt fuer Allgemeinchirurgie.

Im BG Unfallkrankenhaus Hamburg langjaehrige Tätigkeit und Erlangung der Fachärzte fuer Unfallchirurgie und 2000 auch Handchirurgie

Seit 2001 Arzt in der „Chirurgischen Praxis Alstertal“.

Neben der taeglichen Arbeit als Chirurg interessiere ich mich für die neuesten Methoden und Fortschritte in der Handchirurgie. Mein Ziel ist es, allen mich konsultierenden Patienten eine optimale Behandlung zu bieten.

Mein Tätigkeitsschwerpunkt  ist die Durchführung ambulanter Operationen an der Hand.

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften:

DGH (Deutschsprachige Gesellschaft fuer Handchirurgie)

DAH (Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft fuer Handchirurgie)

BNC (Bund niedergelassener Chirurgen)

ANC (Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Chirurgen)

 

Näheres zur Handchirurgie:

Aufgabengebiet:
Handchirurgie umfasst die Behandlung von Erkrankungen/Verletzungen an allen Strukturen der Hand:
Haut, Unterhaut, Muskel, Sehne, Nerv, Blutgefaess und Knochen.
Oftmals, insbesondere bei Verletzungen liegen Schaeden mehrerer/auch aller der genannten Strukturen vor.

Fachliche Voraussetzungen:
Ein Handchirurg erlernt im Rahmen seiner Ausbildung Faehigkeiten in folgenden Gebieten:
Plastische Chirurgie
Mikrochirurgie
Gefaesschirurgie
Nervenchirurgie
Unfallchirurgie
Tumorchirurgie
Rehabilitation / Physiotherapie / Ergotherapie

Technische Voraussetzungen:
Gewebeschonendes operieren/genaue Kenntnisse der Anatomie der Hand
Lupenbrille (4 fache Vergroesserung ist weit verbreitet), ggf. auch OP Mikroskop
Beherrschung aller gaengigen Verfahren der Lokalanaesthesie

Handchirurgie in der „Chirurgischen Praxis Alstertal“
Ihr Handchirurg bin ich, Dr. Stefan Peters.
Die Gebietsbezeichnung „Handchirurgie“ habe ich im Jahre 2000 nach gut 4 jaehriger Taetigkeit in der Abteilung fuer Hand, Plastische und Mikrochirurgie des BG- Unfallkrankenhauses Hamburg („Boberg“) erworben.
Neben den Standardoperationen (Karpaltunnel, Dupuytren, Ganglion, Ringbandenge) fuehre ich alle im Menue „Handchirurgie“ gelisteten Operationen selbst durch. Alle OP’s sind in oertlicher oder Nervenleitbetaeubung moeglich.
Auch die (operative) Versorgung von Knochenbruechen an Hand und Unterarm fuehre ich ambulant durch. Zur Anwendung kommen die neuesten Verfahren (soweit bewaehrt) und fast ausschliesslich Schrauben und Platten aus dem Metall Titan.

Qualifikation:
In Deutschland ist fuer dass fuehren der Gebietsbezeichnung „Handchirurgie“ derzeit eine 3 jaehrige Ausbildung in handchirurgischen Fachabteilungen Voraussetzung. Um zur Pruefung zugelassen zu werden, muss eine Mindestzahl an operativen und nichtoperativen Therapien nachgewiesen werden. Die Pruefung erfolgt durch die Aerztekammer.
Ein Handchirurg muss sich also in Deutschland derart qualifiziert haben. Andererseits ist handchirurgische Taetigkeit nicht an diese Qualifikation gebunden; jeder Arzt, der sich hierzu berufen fuehlt, kann handchirurgisch taetig sein und dies auch entsprechend als sein Arbeitsgebiet praesentieren.

Historie:
Die Handchirurgie hat sich als eigenstaendiges Fachgebiet um die Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelt. Dies lag gewissermassen in der Luft, da die Zunahme des medizinischen Wissens und die Menge an Verletzungen im Bereich der Hand und verbesserte technische Moeglichkeiten bessere Erfolge und neue Wege in der Behandlung von Handerkrankungen und Verletzungen ermoeglichte.

 
 
 

  • Dr. med. Stefan Peters
    Handchirurg
    Unfallchirurg
    Chirurg

    Dr. med. Stephan Berg
    Orthopäde
    Chirurg
    Unfallchirurg

  • Widget Twitter

  • Öffnungszeiten

    Montag
    8:30–11:30 + 16:00–17:30
    Dienstag
    8:30–11:30 + 16:00–17:30
    Mittwoch
    8:30–11:30
    Donnerstag
    8:30–11:30 + 16:00–17:30
    Freitag
    8:30–11:30

    Frische Unfälle
    (vom selben Tag):

    Montag bis Freitag 8:00–18:00 Uhr

    … und nach Vereinbarung.

  •